Branchenwechsel mit 50? Neuorientierung mit 40?

Berufliche Perspektiven in der Finanzdienstleistung

Die Presse sieht schon seit längerem wirtschaftlich schwierige Zeiten für die Finanzdienstleistungsbranche. In der Wirtschaftspresse häufen sich Meldungen zu geplanten Restrukturierungen, Übernahmen und Portfoliobereinigungen im Finanzsektor. Meistens geht es dabei um größere Nähe zum Kunden, die Konzentration auf das Kerngeschäft, um das Outsourcen von „non core activities“ und die Steigerung der Ertragskraft. Was in den Nachrichten aber kaum erwähnt wird, sind die Auswirkungen auf die Mitarbeiter und ihre  Befürchtungen hinsichtlich ihres Arbeitsplatzes und der Karriereplanung.

Karriereplanung in der Finanzbranche - Wie funktioniert das in unsicheren Zeiten?

Welche Perspektiven haben Sie in Zeiten des Umbruchs? Eine mögliche Verhaltensstrategie besteht sicherlich darin, die Situation der eventuellen Kündigung abzuwarten - nach dem Motto "die Hoffnung stirbt zuletzt". Sie sind ja flexibel, haben eine gute Ausbildung, eine langjährige berufliche Erfahrung und Sie signalisieren bereits, dass Sie ohne Einschränkungen zu einem Standortwechsel bereit sind, oder eine attraktive Abfindung akzeptieren würden. Mit dieser Einstellung sind Sie allerdings davon abhängig, wie andere über Sie entscheiden. Ein großer Unsicherheitsfaktor bleibt: Wie wirkt sich die Entscheidung Ihrer Vorgesetzten auf Ihre weitere berufliche Entwicklung aus?
Die Antwort erfahren Betroffene meist zu spät. Neben der Sorge vor der finanziellen Zukunft kommt die emotionale Belastung einer Kündigung, die man als Verantwortlicher für Familie mit allen laufenden Belastungen hat. Diese Passiv-Strategie ist daher riskant. Und das Risiko steigt mit der zunehmenden Berufserfahrung, dem fortgeschrittenen Alter (55+) oder eine überdurchschnittlich langen Betriebszugehörigkeit, egal ob als Verkäufer, Berater, Finanzspezialist oder Manager.

Über viele Jahre sind Sie darauf geeicht worden, das Heft des Handelns in der Hand zu haben und Entscheidungen herbeizuführen. Als Berater erleben wir häufig, dass diese im Berufsleben positive Eigenschaft in der Situation einer Kündigung zum Bumerang wird. Bei einer internen Analyse zu den Gründen von Bewerbungsabsagen bei erfahrenen Finanzprofis mit besten Zeugnissen sticht ein Punkt immer wieder hervor: Die Personaler realisieren Unstimmigkeiten im Auftreten, in der Ausstrahlung. Man merkte es den Bewerbern schlichtweg an, dass sie sich mental noch nicht auf die neue Situation eingestellt haben.

Altgediente Finanzprofis haben mit einer proaktiven Bewerbungsstrategie die besten Chancen

Das bedeutet konkret: die Initiative früh ergreifen und proaktiv auf eine eventuelle berufliche Veränderung reagieren. Berufstätige, die sich routinemäßig mit der eigenen Karriereplanung mindestens einmal im Jahr intensiv auseinandersetzen, können sich auch am erfolgreichsten an neue Rahmenbedingungen anpassen. Das trifft für die Branche der Finanzdienstleistungen ebenso zu wie für jede andere. Mit steigendem Alter wird die Strategie der vorausschauenden Karriereplanung immer wichtiger. Lassen sich von den VBLP Coaches beraten, wie Sie Ihren Karrierecheck am besten gestalten.

Wir helfen in der Analysephase und entwickeln mit unseren Klienten Strategien im Rahmen
von Best-Case und Worst-Case Szenarien. Kernfragen eines Karrierecoaching können zum Beispiel sein:

  1. Was kann ich und was für Erfolge habe ich in meinem Berufsleben vorzuweisen?
  2. Was will ich, was sind meine Wünsche und was sind meine Ziele?
  3. Wo will ich das einsetzen?
  4. In welchen Branchen und für welche Unternehmen möchte ich gerne arbeiten?

Wir helfen Ihnen diese Fragen ehrlich und zielführend zu beantworten. Sie werden in Ihren Vorstellungsgesprächen erleben, dass die Frage “ Warum sollen wir uns für Sie entscheiden“ zu einer Steilvorlage für Sie wird. Sie werden erkennen, dass die Annahme nicht stimmt, dass der Finanzsektor zu eng und zu klein ist, um wirkliche Alternativen zu finden. „Einmal Bank, immer Bank“ heißt nur eine der vielen falschen Wahrheiten. Wenn klar ist was Sie können und was Sie einem Unternehmen bieten können, haben
Sie eine Vielzahl von Möglichkeiten. Wir zeigen Ihnen, dass es eine echte Alternative zur Abwarte-Strategie gibt, auch und vor allem, wenn Sie die 40 schon überschritten haben.

VBLP München

VBLP GmbH
Unternehmensberatung Outplacement
Kaiser-Ludwig-Platz 5
80336 München
Tel.: (089) 89 31 14-0
Fax: (089) 89 31 14-9

VBLP Nürnberg

VBLP GmbH
Karl-Grillenberger-Str. 1a
90402 Nürnberg
Tel.: (0911) 27 77 7-42
Fax: (0911) 27 77 7-58

Copyright © 2015 VBLP GmbH - Alle Rechte vorbehalten!